Die Wollemi Pine (Wollemia nobilis), auch kurz Wollemie genannt, galt als seit 65 Millionen Jahren ausgestorben. Im September 1994 wurden jedoch etwa 250 km westlich der australischen Stadt Sydney im Wollemi-Nationalpark von David Noble 23 Bäume und einige Jungpflanzen entdeckt. Sie waren versteckt in den abgeschiedenen und schwer zugänglichen Canyons der Blue Mountains. In dieser geschützten Umgebung konnte die Wollemi Pine als lebendes Fossil aus der Dinosaurierzeit bis heute überleben. Sie ist damit eine der ältesten, noch lebenden Baumarten dieser Erde.

Seit ihrer Entdeckung steht die Wollemie im Zentrum umfangreicher Forschungsarbeiten, durch die ihr Fortbestand gesichert werden soll. Wer an diesem “Arterhaltungsprogramm” teilnehmen möchte, kann auch zuhause eine eigene Wollemie halten.

Die Wollemi Pine ist sehr robust und pflegeleicht. Eine ideale Kübelpflanze für den Balkon oder die Terrasse. In klimatisch begünstigten Gebieten (Weinbauklima) kann sie auch in den Garten gepflanzt werden. Sie ist winterhart bis -12° C. Im Zimmer liebt sie einen hellen Ort, z. B. in der Nähe eines Fensters. Man sollte darauf achten sie nicht zu überwässern.